DE FR

Über uns

 

Aktuell organisieren zwei Familien mit je vier eigenen Kindern (von Jg. 2007 bis Jg. 2015) jeweils im März/April die Bio-Nest-Börse.
Entstanden ist die Idee 2009 dadurch, dass der ökologische Aspekt zwar einerseits im Sinne der Wiederverwendung von Kleidern, Schuhen und Spielzeug (klassische Second-Hand-Börsen und -Läden) und andererseits im Sinne des Vertriebs von neuen Bio-Textilien und neuen Schuhen mit natürlicher Gerbung (Bio-Läden) in Luxemburg bereits an verschiedenen Plätzen gefördert wurde. Einen Platz der diese beiden Aspekte miteinander verbindet, existierte bis dahin noch nicht.
Und genau dies wollten wir ins Leben rufen. Als Austragungsort keinen herkömmlichen Raum, sondern eine Scheune zu wählen, wirkt vielleicht im ersten Augenblick etwas bizarr, doch passt das Ganze umso mehr, als dass es sich um eine Scheune des Demeterhofes Kass-Haff handelt, also einem Bauernhof, der biologisch-dynamisch arbeitet. Bauer Tom Kass bot auch sofort Hand, um im März 2010 die erste Bio-Nest-Börse für Bio-Kinderkleider und Holzspielzeug auf seinem Hof stattfinden zu lassen.
Es war auch von Anfang an unser Anliegen, an unserer Börse etwas für die Familie – für die Großen und Kleinen zu bieten. Für Speis‘ und Trank, sowohl fürs Mittagessen als auch für den kleinen Hunger zwischendurch, sowie für Kinder-Aktivitäten ist jeweils gesorgt. Zudem findet man am Veranstaltungstag auch einen kleinen Bio-Markt, auf dem man direkt vom Erzeuger Produkte in Demeter- bzw. Bio-Qualität kosten und kaufen kann.

Wir organisieren auch regelmäßig Kleinkinder-Aktivitäten auf landwirtschaftlichen Demeter bzw. Bio-Betrieben, um den Kindern die Möglichkeit zu bieten, die Landwirtschaft, ihre Nutztiere und Nutzpflanzen für sich zu entdecken. Diese Aktivitäten hatten wir erst privat angeboten und seit 2010 laufen die Ausschreibungen über den Verein.  Durch Beobachten, Entdecken und Mitmachen erhalten die Kinder ganz ungezwungen einen guten Einblick ins Bauernleben und wissen, woher unser Essen kommt – nicht vom Supermarkt, sondern vom Bauern.

Alle Arbeiten unserer Vereinsaktivitäten verrichten wir ehrenamtlich. So
decken wir bei der Börse nur unsere effektiven Kosten und den Erlös spenden
wir gemeinnützigen Institutionen und Organisationen für nachhaltige Projekte
in Verbindung mit Kindern und Landwirtschaft. Die gesamten Einnahmen für
die Kleinkinder-Aktivitäten gehen jeweils direkt an den jeweiligen
landwirtschaftlichen Betrieb, auf dem die Veranstaltungen stattfinden.




Facebook